Boxspringbett

Ein Boxspringbett, auch Amerikanisches Bett oder Continentalbett genannt, ist ein Schlafsystem, bei dem ein gefedertes Untergestell die Basis bildet. Das Wort „Boxspring“, zu Deutsch „Kiste mit Federn“, bezeichnet den Aufbau des Untergestells. Der Boxspring besteht aus einem Massivholzrahmen, der die Federung umgibt. Manchmal sind sogar schon im Boxspringuntergestell Federn verarbeitet. Auf dem Gestell liegen eine Matratze und ein Topper auf. Besonders populär ist dieses Möbelstück in den USA und in Kanada.

 

Was sind die Vor- und die Nachteile eines Boxspringbetts?

Durch die Übereinanderschichtung von drei Matratzen hat das Bett eine Komforthöhe, die älteren Leuten das Ein- und Aussteigen erleichtert.

Da ein Boxspringbett eine gleichbleibende Unterstützung über die gesamte Liegefläche hinweg bietet, verfügt es über keine Mehrzonen-Einteilung, die den Körper unterstützt. Außerdem ist es schwierig eine passende Matratze zu finden, da Boxspring-Matratzen nicht normiert werden.

Boxspringbetten sind zwar bequem, verfügen aber über keine lange Haltbarkeitsdauer.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Schlafen im Boxspringbett – Tipps & Erfahrungen zum Kauf von Betten – Zacasa – Wohnideen, Möbel und Inneneinrichtung für ein schöneres Zuhause. - […] Bett setzt sich aus einem Bettgestell, einem Lattenrost und einer Matratze zusammen. Ein Boxspringbett, auch Continentalbett genannt, hingegen ist…

Kommentar absenden

[]