Maisonette

Der Ausdruck Maisonette stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „kleines Haus“. Es handelt sich um eine Wohnung, die über zwei Ebenen angelegt ist. Das vermittelt den Eindruck, als sei man in einem einzelnen Haus, das oftmals auch auf mehreren Ebenen gebaut ist. Besonderes Merkmal der Maisonette Wohnung ist die Verbindungstreppe, die in der Regel direkt vom Wohnzimmer aus in das obere Stockwerk führt. Hier befinden sich weitere Wohnräume.

Was sind die Besonderheiten eines Maisonettes?

Gerade, wenn berufstätige Personen oder ältere Menschen keinen Garten haben möchten und für die Betreuung der Außenanlagen gesorgt werden soll, ist eine Wohnung besser geeignet, als ein ganzes Haus. Um jedoch ein großzügiges Wohnen zu gewährleisten, wird gerne die Maisonette Wohnung gewählt, die oft in kleineren Wohneinheiten in den oberen Bereichen angelegt wurde. Auch der nachträgliche Ausbau des Dachbodens kann als zusätzlicher Wohnbereich zu den unteren Räumen genutzt werden und so zu einer Maisonette Wohnung werden.

[]